A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Schwefel

Chemie, Physikalische Chemie, S, Element der Hauptgruppe VI des Periodensystems, den Chalkogenen, Ordnungszahl 16. Es besitzt die Elektronenkonfiguration [Ne]3s23p4 und besteht aus vier Isotopen (siehe Tab. 1). Schwefel existiert in mehreren allotropen Modifikationen Sn (n = 6-Schwefel). Der bei Raumtemperatur beständige feste, rhombische a-Schwefel (a-S8) wandelt sich bei 95,6°C in den festen, monoklinen b-Schwefel (b-S8) um. Technisch wird Schwefel z.B. zur Vulkanisation von Kautschuk verwendet. Wichtige Verbindungen, die aus Schwefel hergestellt werden, sind u.a. Schwefelwasserstoff (H2S), Schwefeldioxid (SO2), Schwefeltrioxid (SO3), Schweflige Säure (H2SO3) und Schwefelsäure (H2SO4).

 

Schwefel 1: Wichtige Isotope.

Isotop

natürliche Häufigkeit [%]

Atommasse

Halbwertszeit T1 / 2

32S

95,02

31,972 071 8

stabil

33S

  0,75

32,971 459 1

stabil

34S

  4,21

33,967 867 7

stabil

35S

  0

34,969 031

8,72 d

36S

  0,02

35,967 079 0

stabil

 

Schwefel 2: Allgemeine, chemische und festkörperphysikalische Eigenschaften.

relative Atommasse (12C = 12,000 0)

32,066

Dichte [g cm-3]

 

     a-S

  2,07

     b-S

  1,957

Molvolumen [cm3]

15,49

Oxidationszahlen

-II-VI

 

Schwefel 3: Thermische und elektromagnetische Eigenschaften.

Siedetemperatur (b-S) [K]

717,824

Schmelztemperatur [K]

 

     a-S

386,0

     b-S

392,2

     g-S

380,0

Siedeenthalpie [kJ mol-1]

  90,57

Schmelzenthalpie [kJ mol-1]

    1,718

Wärmeleitfähigkeit (a-S) [W m-1 K-1]

    0,269

spezifische Wärme (a-S) [kJ kg-1 K-1]

    0,704

thermischer Längenausdehnungskoeffizient [10-6 K-1]

  74,33

spezifischer Widerstand [1015 W m]

    2

spezifische magnetische Suszeptibilität [10-9 kg-1 m3]

 

     a-S

-6,09

     b-S

-5,83

 

Schwefel 4: Atom- und kernphysikalische Eigenschaften.

Termsymbol

3P2

1. Ionisierungsenergie [eV]

,360

2. Ionisierungsenergie [eV]

,330

Elektronenaffinität [eV]

 2,08

Elektronegativität (Pauling)

 2,58

effektive Kernladung (Slater)

 5,45

magnetisches Moment [mB]

 3,674

Ionenradius (S6+) [nm]

 0,030

Kovalenzradius [nm]

 0,104

Van-der-Waals-Radius [nm]

 0,185

Atomradius [nm]

 0,104

Kernspin (33S)

 3 / 2

kernmagnetisches Moment (33S) [mK]

 0,643 5

Einfangquerschnitt für thermische Neutronen [barn]

 0,51

 

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schwebung
Schwefeldioxid

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Primärthermometer | Bodenventil | Pringsheim

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen