A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Seltene Erden

Irreführender Begriff für eine Gruppe metallischer (Metall) Elemente, die in der Erdkruste gar nicht so selten sind, deren Konzentration aber nur an relativ wenigen Plätzen ihre Gewinnung lohnt. Samarium und Neodym bilden heute die wichtigsten Bestandteile der stärksten Permanentmagnete (Magnetismus). S. E. finden Eingang in supraleitende (Supraleitung) keramische (Keramik) Werkstoffe, dienen als Katalysatoren bei der Erdölraffination (Erdöl). Allen gemeinsam ist eine eigentümliche Atomstruktur (Atom). Ungeachtet unterschiedlicher Ordnungszahlen haben alle äußersten, sechsten Elektronenschale die gleiche Art und Anzahl von sog. Valenzelektronen, von denen generell die Eigenschaften eines Atoms bestimmt werden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
self-trapped-Exziton
Seltenerdmetalle

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Pendelruder | Boyle-Kurve | Packaging

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen