A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Simpson-Regel

Mathematische Methoden und Computereinsatz, Simpson-Verfahren, Verfahren zur numerischen Integration reellwertiger, auf dem Intervall Simpson-Regel stetiger Funktionen Simpson-Regel. Die Simpson-Regel ist ein Spezialfall der Newton-Cotes-Formeln und beruht auf quadratischer Interpolation. Die gleiche Genauigkeit wie bei der Simpson-Regel lässt sich erreichen, wenn man die Trapez-Regel mit Hilfe des Neville-Algorithmus konvergenzbeschleunigt und so das Romberg-Verfahren erhält.

Simpson-Regel

Simpson-Regel: Die Interpolation der Funktion f durch das Polynom P2 mit äquidistanten Stützstellen xi = a + hi ermöglicht eine numerische Integration im Intervall [a, b], welches in N Teilintervalle unterteilt ist: Simpson-Regel mit Simpson-Regel.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Simplexbremse
Simpson-Verfahren

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Wechselstrommotor | Lokalisierung | Solstitium

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen