A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Strahlungsmessgeräte

Optik, als Messgeräte für den optischen, teilweise auch nur für den mit dem Auge sichtbaren Teil der Strahlung verstandene Strahlungsempfänger. Strahlungsmessgeräte bewerten also teils strahlungsphysikalische Grössen wie die Strahlungsstärke, teils photometrische Grössen wie die Lichtstärke. Sie können eine der Strahlung proportionale Spannung liefern wie z.B. Thermoelemente, Photowiderstandszellen und Photodioden oder die Strahlungsbewertung mit dem Auge ausnutzen wie visuelle Photometer. In Photometern wird das Messgerät Auge aber immer häufiger durch Photodioden o.ä. ersetzt. Das Pyrgeometer ist ein anderes vergleichendes Strahlungsmessgerät, das die Ausstrahlung der Erde misst. Die Leistungsfähigkeit eines Strahlungsmessgerätes wird meist anhand der Einstellzeit und der Empfindlichkeit bewertet. Die Einstellzeit ist die Zeit bis zum Erreichen von z.B. 90% des Endausschlages für eine konstante Bestrahlungsstärke, die Empfindlichkeit kann man z.B. als Quotienten aus Messspannung und Strahlungsfluss angeben.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Strahlungsmenge
Strahlungsrückkopplung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Bilateral Transistor | Deuteron | Effektbeleuchtung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen