A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Tagessehen

Sehen bei Adaptation auf hohe Leuchtdichten über 3 cd/m2 (photopisches Sehen). T. ist reines Zapfensehen, die Netzhautgrube besitzt eine höhere Unterschiedsempfindlichkeit für Leuchtdichten als ihre Umgebung, es wird die Höchstsehschärfe erreicht, Farben sind deutlich erkennbar, das Spektrum erscheint bunt (Farbwahrnehmung). Das T. umfaßt den Bereich der künstlichen Beleuchtung 3 cd/m2 bis 200 cd/m2, das normale Tageslicht 300 cd/m2 bis 20 000 cd/m2 und das unmittelbare Sonnenlicht 20 000 cd/m2 bis 100 000 cd/m2 und gilt damit als Idealzustand für optische Beobachtungen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Tageslichtzusatzbeleuchtung
Tagesthermik

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Naturgesetze | Perrin | Zirkulationssatz

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen