A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Waage

Klassische Mechanik, Messgerät zur Bestimmung der Masse. Die Einteilung von Waagen geschieht nach dem Messprinzip:

a) Waagen, bei denen ein direkter Masse- bzw. Drehmomentvergleich durchgeführt wird. Dazu gehört die Balkenwaage. b) Waagen, die auf einem Vergleich von Kraftwirkungen beruhen. Beispiele sind die Federwaagen, die elektromechanischen Waagen, bei denen die Änderung einer elektrischen oder magnetischen Grösse (z.B. elektrischer Widerstand, Induktivität, Kapazität) proportional der zu bestimmenden Masse ist oder die hydraulischen und pneumatischen Waagen, bei denen sich der in einer abgeschlossenen Flüssigkeits- bzw. Gasmenge herrschende Druck unter der Kraftwirkung der Last ändert. c) Radiometrische Waagen messen die Masse über die Absorption oder die Streuung einer Strahlung von Radionukliden. d) Waagen, die den hydrostatischen Auftrieb eines in eine Flüssigkeit eintauchenden Körpers nutzen (Aräometer).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
W-Boson
waagrechter Wurf

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Wiener | Grad | Kondensationswärme

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen