A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Analogschalter

Diskrete Schaltungsanordnung oder integriertes Bauelement zum wahlweise vollständigen Sperren oder unbeeinflußten Durchschaltens eines analogen elektrischen Signals in Abhängigkeit von einem äußeren Steuersignal. Typische A. mit nahezu idealem Durchlaß-und Sperrverhalten sind mechanische Relais. Sie haben jedoch gegenüber Halbleiter-A. Nachteile bezüglich des Volumens, der Zuverlässigkeit und der Schaltgeschwindigkeit. Die früher gebräuchlichen bipolaren elektronischen A. sind durch A. mit FET weitgehend verdrängt worden. MOSFET sind hier besonders geeignet: großes Verhältnis von Sperr- zu Durchlaßwiderstand, kein Offset bei Durchlaß, nahezu keine Steuerleistung, praktisch vollständige Isolation von Steuerelektrode und Signalpfad. Für integrierte A. eignet sich besonders die CMOS-Technik. Bei CMOS-A. ist der Durchlaßwiderstand weitgehend unabhängig von der Amplitude der zu schaltenden Signalspannung.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Analogrechner
Analogtechnik

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Zustandsgrössen | Längsriß | Scanner, optischer

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen