A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Ektachrome Infrared-Film

Auch unter der Bezeichnung »Falschfarbenfilm« bekannt gewordenes Filmmaterial, das ursprünglich zu militärischen und wissenschaftlichen Zwecken entwickelt wurde (Luftaufklärung, Hydrologie, Archäologie, Thermographie, Biologie etc.). Der Film wird heute vorwiegend zur Verfremdung von Motiven in der gestaltenden Farbfotografie eingesetzt, vor allem in der Werbegrafik. Der hochempfindliche Farbumkehrfilm (23 DIN) wird im Kleinbildformat für 20 Aufnahmen geliefert. Im Gegensatz zu normalen Farbumkehrfilmen sind die Farbschichten statt für Blau, Grün und Rot für Grün, Rot und Infrarot sensi-bilisiert. Die Empfindlichkeit der Infrarotschicht liegt im Bereich von etwa 700 Nanometer (nm) bis 900 nm (mit dem Maximum zwischen 700 nm und 840 nm). Um die kurzwellige Strahlung, für die alle drei Farbschichten empfindlich sind, zu absorbieren, mußt stets ein kräftiger Gelbfilter verwendet werden. Mit anderen Filtern, z. B. mit Blaufilter oder Polarisationsfiltern können interessante Effekte erzielt werden. Abb. 40 macht die Veränderung der Farbempfindlichkeit deutlich.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
EKS
El Niño

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Nockenzentriwinkel | Betrieb starterloser | Elementartemperatur

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen