A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Ionenkristalle

Festkörper, die aus Ionenbindungen bestehen. Werden die einzelnen Ionen als starre Kugeln betrachtet, so ist die Coulomb-Energie E, die bei der Bildung des Kristalls aus den freien Ionen pro Mol frei wird, gerade Ionenkristalle (NA: Avogadro-Konstante, e: Elementarladung, Z: Anzahl der Elementarladungen eines Ions, r: kleinste Entfernung zwischen Anion und Kation, A: Madelung-Konstante). Eine Wanderung von Elektronen in Ionenkristallen ist ohne erhebliche Energiezufuhr nicht möglich, weshalb Festkörper mit Ionenbindung Nichtleiter sind. Allerdings ist bei höheren Temperaturen und vorhandenen Fehlstellen (Gitterfehler) im Kristall eine Wanderung von Ionen und damit eine Ionenleitfähigkeit möglich.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Ionenkühlen
Ionenlaser

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Schallanregungen in supraflüssigem Helium | Selbstporträt | Antikoinzidenzzähler

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen