A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Michelson

Biographien, Albert Abraham, amerikanischer Physiker polnischer Abstammung, *19.12.1852 Strelno (bei Posen), †9.5.1931 Pasadena (Calif.); ab 1882 Professor in Cleveland (Oh.), ab 1889 in Worcester (Mass.), 1893-1929 in Chicago (Ill.), danach am Mount-Wilson-Observatorium in Pasadena (Calif.); unternahm grundlegende Präzisionsversuche zur Metrologie und Wellenoptik mit selbstkonstruierten Geräten (entwickelte 1881 das nach ihm benannte Michelson-Interferometer, ein Zweistrahlinterferometer); führte ab 1881 mehrfach (ab 1887 zum Teil mit E.W. Morley) Messungen der Lichtgeschwindigkeit in verschiedenen Raumrichtungen durch (Michelson-Morley-Experiment), um die Erdgeschwindigkeit relativ zu einem hypothetischen Lichtäther zu bestimmen (Äther-Drift-Experimente); nahm 1889-93 interferometrische Bestimmungen des Meters vor; führte 1894-1900 die erste Analyse der Feinstruktur von Spektrallinien durch; konstruierte das Stufengitter (ein spezielles Beugungsgitter), gab 1898 das Prinzip des Echelon-Spektrographen und 1923 ein interferometrisches Verfahren zur Messung des absoluten Durchmessers von Sternen an; führte 1925-26 eine genaue Bestimmung der Lichtgeschwindigkeit auf einer 70 km langen Strecke vom Mount Wilson (Calif.) bis zum Mount Antonie durch; erhielt 1907 den Nobelpreis für Physik.

Michelson

Michelson, Albert Abraham

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Michel
Michelson-Interferometer

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Elektrolytkondensator | Entstörung | asphärische Spiegel

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen