A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Purkinjsches Phänomen

Die Leuchtdichte unterschiedlich gefärbter, im Tagessehen gleich hell wirkender Felder erscheint im Dämmerungssehen und Nachtsehen verschieden. Beim Übergang vom Zapfensehen zum Stäbchensehen werden die im kurzwelligen Licht (blau-grün) leuchtenden Felder gegenüber langwelligen leuchtenden Feldern (gelbrot) als heller angesehen; deshalb sollte beim subjektiven Vergleich das Leuchtdichtegebiet des Dämmerungssehens für Messungen möglichst vermieden werden. Bei sehr kleinen, direkt angesehenen Feldern unter 30° tritt das P. P. nicht merklich ein, die Leuchtdichteverteilung der verschiedenen Farben bleibt immer die des Tagessehens, bedingt durch die Verteilung der Zapfen in der Netzhautgrube.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Purkinje-Phänomen
Purpurlinie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : relativistische Effekte | Rankine-Skala | Hubble

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen