A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Strahlungskorrekturen

Teilchenphysik, die Beiträge höherer Ordnung, die in der störungstheoretischen Entwicklung einer Quantenfeldtheorie auftreten und mit Hilfe der Feynman-Diagramme interpretiert werden. Um die Beiträge berechnen zu können, benötigt man eine Lagrange-Dichte zur Ableitung der Feynman-Regeln, ein Regularisierungsschema, um die auftretenden divergenten Integrale interpretieren zu können, sowie ein Renormierungsschema (Renormierung).

Zu einer gegebenen Ordnung des Entwicklungsparameters steht eine bestimmte Anzahl an Vertizes und Propagatoren zur Verfügung, aus denen die entsprechenden Feynman-Diagramme gebildet werden. Die Diagramme mit inneren Schleifen (Loops) können als Beiträge virtueller Zwsichenzustände betrachtet werden, über deren Impuls integriert werden muss. Alle Diagramme mit demselben Anfangs- und Endzustand ergeben dann aufsummiert die Amplitude des entsprechenden Prozesses in der gegebenen Ordnung.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Strahlungsintensität
Strahlungslänge

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Wahrscheinlichkeit | VSS | Schwingungsenergie

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen