A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

thermische Streuung

Festkörperphysik, Streuprozesse (Streuung), bei denen Ladungsträger in einem Kristall an Gitterschwingungen gestreut werden, deren Zahl mit steigender Temperatur im allgemeinen zunimmt. Da Streuprozesse in einem Kristall die Beweglichkeit der Ladungsträger bestimmen, beeinflusst die thermische Streuung neben anderen Effekten stark die Temperaturabhängigkeit des elektrischen Widerstandes. Der Streuprozess zwischen einem Ladungsträger und einer Gitterschwingung des Kristalls (das Quant der Gitterschwingung ist hierbei das Phonon) kann als elastischer, d.h. energieerhaltender Streuprozess zwischen zwei Quasiteilchen unter Beachtung von Impuls- und Energieerhaltung oder auch als inelastischer Streuprozess beschrieben werden. In letzterem Falle spricht man von Brillouin-Streuung (akustische Phononen) bzw. von Raman-Streuung (Raman-Effekt).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
thermische Strahlung
thermische Verteilung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Eichinvarianz | Festkörperphysik | Folienblasen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen