A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Weisskopf

Biographien, Victor Friedrich, österreichisch-amerikanischer Physiker, *19.9.1908 Wien; arbeitete unter anderem 1932-36 in Zürich, 1937-43 in Rochester (N.Y.), danach in Los Alamos (N.Mex.), ab 1946 Professor am MIT in Cambridge (Mass.), 1961-65 Generaldirektor am Kernforschungszentrum CERN in Genf; bedeutende Beiträge zur Kern- und Elementarteilchenphysik; schuf 1934 mit W. Pauli eine relativistische Quantenfeldtheorie für Teilchen mit ganzzahligem Spin (Bosonen); gab 1947 eine Erklärung für den Lamb-Shift durch Annahme einer Wechselwirkung zwischen dem Elektron und seinem Strahlungsfeld; mitbeteiligt an der Entwicklung (um 1950) des optischen Kernmodells.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
weisses Rauschen
Weisskopf-Einheit

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Kraftstoffilter | Symmetrieoperation | Snellen-Haken

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen