A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Curie-Konstante

ein Materialparameter, der die Grösse der magnetischen Suszeptibilität eines Stoffes gemäss dem Curie-Gesetz oder dem Curie-Weiss'schen Gesetz bestimmt. Beschreibt man die Ausrichtung von n nicht miteinander wechselwirkenden atomaren Momenten m in einem externen Magnetfeld mit der klassischen Statistik, so erhält man für die Curie-Konstante: Curie-Konstante (kB: Boltzmann-Konstante). Die quantenstatistische Betrachtung führt über die Brillouin-Funktion zu einem analogen Ausdruck:

Curie-Konstante

(mB: Bohrsches Magneton, g: g-Faktor, J: Quantenzahl des Gesamtdrehimpulses). Das Produkt meff mB ergibt gerade das magnetische Moment eines Atoms, so dass man Curie-Konstante auch als effektive Anzahl Bohrscher Magnetonen bezeichnet. Damit nimmt mit steigendem Magnetmoment pro Atom neben der Curie-Konstanten auch die Curie-Temperatur eines Ferromagneten zu (Ferromagnetismus).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Curie-Gesetz
Curie-Punkt

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Öltröpfchenversuch | Rollreibung | Ekadur

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen