A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Druckpunkt

Abk. DP: Angriffspunkt der resultierenden aero- oder hydrodynamischen Kraft bei um- oder angeströmten Körpern. Der D. wird immer in bezug auf eine feste Achse des sich bewegenden Körpers (Flügel, Fläche, Modell o. ä.) angegeben. Die im D. angreifende resultierende Kraft ruft ein Drehmoment hervor. Die Lage des D. bezüglich der Lage des Schwerpunkts ist entscheidend für die Stabilität des sich bewegenden Körpers, Profil, Einfliegen, Flugmodell, Gleitmodell, Raketenmodell, Raketenflug Strömungsmechanik, Angriffspunkt der resultierenden Kraft auf einen Tragflügel; die Kraft setzt sich dabei aus der Widerstandskraft und der Kraft des dynamischen Auftriebs zusammen. Der Abstand xD des Druckpunktes von der Vorderkante des Profils bestimmt sich bei verschwindender Widerstandskraft gemäss

Druckpunkt

(a: Anstellwinkel, f: Wölbungshöhe des Profils, t: Profiltiefe). Für flache Platten liegt der Druckpunkt also bei einem Viertel der Flügeltiefe, wandert aber bei gewölbten Profilen im allgemeinen mit dem Anstellwinkel. Dies kann zu Instabilitätserscheinungen führen, weshalb die Entwicklung "druckpunktfester" Profile von grosser Bedeutung ist.

Experimentell kann der Druckpunkt es durch die Messung des Drehmomentes M um die Vorderkante des Tragflügels bestimmt werden: Druckpunkt. Dabei gelten die Bezeichnungen r: Dichte des strömenden Mediums, v: Anströmgeschwindigkeit, A: Flächeninhalt der Projektion des Tragflügels auf die Ebene senkrecht zur Anströmgeschwindigkeit, cA: Auftriebsbeiwert und cW: Widerstandsbeiwert.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Druckprofil
Druckpunktfestigkeit

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : SERS | Belousov-Zhabotinski-Reaktion | lasergekühlte atomare Springbrunnen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen