A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Ozon

Während das gewöhnliche Sauerstoffmolekül (Molekül) aus zwei Atomen besteht, ist O. eine dreiatomige Form des Sauerstoffs. O. ist ein farbloses, und konzentriert ein äußerst giftiges Gas, das in der Luft nur in geringen Spuren (Spurengas) vorkommt. Weil es ein starkes Oxidationsmittel (Oxidation) ist, wird O. zum Bleichen, Desinfizieren und zum Schutz von Nahrungsmitteln vor Verderb eingesetzt. Zerfällt O. in der Luft, erhöht sich deren Sauerstoffgehalt. Ozonmoleküle entstehen durch Vereinigung eines Sauerstoffmoleküls mit einem Sauerstoffatom, das unter hohem Energieverbrauch von einem Sauerstoffmolekül abgespalten wurde. Das O. , das in der Stratosphäre (Atmosphäre) als »O. Schicht« wie ein UV-Filter (ultraviolett) das Leben auf der Erde vor kurzwelliger Strahlung schützt, entsteht durch die Einwirkung der starken UV-Strahlung auf gewöhnlichen Sauerstoff. Durch anthropogene (vom Menschen verursachte) Prozesse freigesetzte Stoffe, die in die Atmosphäre gelangen, wird die O. Schicht bedrohlich geschädigt. Aerosole wie Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoffe (FCKW), Stickoxide, Brom sowie aus Wasserdampf, - Wasserstoff und Methan in der Stratosphäre entstehende sog. HOx-Radikale sind als - Katalysatoren am O. abbau beteiligt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Oxygenator
p

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Kreuzprodukt | Kopierfilter | Elementarsensor

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen