A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Einteilchenzustand, quantenmechanischer

stationärer Zustand eines quantenmechanischen Teilchens, z.B. eines Elektrons (Einteilchensystem). Die Wellenfunktion eines Einteilchenzustandes wird als Lösung einer stationären Schrödinger-Gleichung für ein Teilchen in einem vorgegebenen äusseren Potential bestimmt. Falls das Potential kugelsymmetrisch ist, sind die Einteilchenzustände durch die Hauptquantenzahl n, die Drehimpulsquantenzahlen l und ml sowie die Spinquantenzahl s charakterisiert. Auch im Rahmen von Näherungsverfahren zur Berechnung der Wellenfunktionen für Mehrteilchensysteme, z.B. dem Hartree-Fock-Verfahren, werden Einteilchenzustände verwendet, da diese im Gegensatz zu den Vielteilchenzuständen exakt analytisch berechenbar sind (Einteilchennäherung, Atomtheorie). Bei diesen Verfahren wird die Wechselwirkung eines Teilchens mit allen anderen näherungsweise durch ein nur von den Koordinaten dieses Teilchens abhängiges Potential beschrieben, so dass eine Schrödinger-Gleichung zur Berechnung der Einteilchenzustände formuliert werden kann.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Einteilchensystem
Einthoven

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Senderpult | Xenon | Thomsen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen