A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Parabelmethode

Elektrodynamik und Elektrotechnik, von F.W. Aston und J.J. Thomson 1913 entwickelte Methode zur Bestimmung der spezifischen Ladung e / m (e: Elementarladung, m: Teilchenmasse). Dabei werden ionisierte Atome oder Moleküle von einem elektrischen und einem dazu parallelen oder antiparallelen Magnetfeld derart abgelenkt, dass Teilchen mit gleichem e / m, aber unterschiedlicher Geschwindigkeit auf einem senkrecht zur Teilchenbahn stehenden Schirm als Parabel abgebildet werden. Thomson entdeckte auf diese Weise die Neon-Isotope 20Ne und 22Ne. Die Parabelmethode kann als Vorläuferin des Massenspektrometers angesehen werden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Parabelflug
Parabelnocken

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Saljut-Raumstationen | Magnetkopf | Influenzkonstante

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen