A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Anlaufvorgang

Zeit, die eine Lampe benötigt, um ihre stationären elektrischen und lichttechnischen Nennwerte zu erreichen. Bevor sich in einer Lampe ein stationäres Gleichgewicht einstellt, vergeht eine gewisse Anlaufzeit. Im Unterschied zu Glühlampen haben vor allem Hoch- und Höchstdruck-lampen einen ausgeprägten A., da sich der Betriebsdruck der Lampe erst durch die Verdampfung der Füllstoffe (z. B. Hg, Na) nach einer gewissen Zeit einstellt. Während des A. verändern sich sowohl die elektrischen als auch die lichttechnischen und farbmetrischen Parameter der Lampe sehr stark. Dieser A. bedingt, daß die Wiedereinfchaltzeit der Lampen u. U. sehr lang ist. Der A. dauert bei Glühlampen etwa 0,01 s, bei ~* Halogenglühlampen 0,05 s, bei Leuchtstofflampen (relativ kleine Veränderungen) 4 min; bei Natriumdampf-Hochdrucklampen 4 min; bei Quecksilberdampf-Hochdrucklampen 4 min und Halo-gen-Metalldampflampen 3 min.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Anlaufstrom
Anlaufzeit

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Deckenbeleuchtungsstärke | Cuna-Leistung | Auswechslungskosten

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen