A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Diskette

Aus einer Magnetfolie herausgestanzte Scheibe zur Speicherung digitalisierter (digital) Informationen. Je nach Ausführung kann eine D. den Inhalt von 40 bis 400 Seiten Schreibmaschinentext speichern. Die D. scheibe sitzt fest eingeschlossen in einer viereckigen Kunstoffhülle, deren Innenseiten mit Vlies ausgekleidet sind zur Verringerung der Reibung zwischen Scheibe und Hülle. Beim Beschreiben, Lesen und Löschen dreht sich die Scheibe mit 300 bis 360 U/min in der feststehenden Hülle. Es gibt einseitig und zweiseitig »beschreibbare« D. , für jede Aufzeichnungsseite hat das D. laufwerk einen Magnetkopf, der alle drei Funktionen (beschreiben, lesen, löschen) wahrnimmt. In der Elektronik: Flexible Magnetspeicherplatte (Plattenspeieher) zum Speichern von digitalen Signalen in Floppy-Disk-Speichern. Die D. ist eine flexible Kunststoffscheibe(meist aus Polyäthylenterephthalat), die miteiner magnetisierbaren Schicht (z. B. Eisenoxid) versehen ist. Sie befindet sich in einernur an wenigen Stellen offenen Schutzhülle und ist in dieser frei beweglich. Die D. wird in dieser Hülle abgespielt, um Verschmutzungen und Beschädigung der Informationen beim Handhaben der D. zu vermeiden. Die Standardabmessungen der Hüllesind 8 Zoll x 8 Zoll (etwa 200 mm x 200 mm); diese D. wird deshalb 8-Zoll-D. genannt. Die Hülle der Mini-D. ist nur 5, 25 Zoll x 5, 25 Zoll groß und die der geplanten Mikro-D. nur noch zwischen 3 Zoll x 3 Zoll und 4 Zoll x 4 Zoll. Die Speicherkapazität der D. wurde ständig erhöht; von einseitig beschichteten zu doppelseitig beschichteten mit erhöhter Spur-und Aufzeichnungsdichte. Die Speicherkapazität einer 8-Zoll-D. liegt heute bei über 10 Mbit. D. werden in Floppy-Disk-Speichern als relativ schnelle Massenspeicher und teilweise auch als Zusatzspeicher zur Erweiterung des Hauptspeichers in + Mikrorechnern, Entwicklungssystemen und z. T. auch in Heimcomputern eingesetzt. Um den Datenaustausch zwischen verschiedenen Rechnern mittels D. vornehmen zu können, sind einheitliche technische Eigenschaften bei den Datenaufzeichnungs- und -Wiedergabeeinrichtungen notwendig (Spurdichte, Geschwindigkeit der Laufwerke, Darstellung der Zeichen, usw.).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Disk-Memory
Disklination

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Cavendish | Separatrix | Geradewegfederung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen