A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Anlageneinbau in einem Flugmodell

Vergaser, 2 Motor, 3 Kraftstofftank, 4 Drosselbetätigung, 5 Tragflügelauflage, 6 Batterie, 7 Empfänger, 8 Servos, 9 Schalter, 10 Antenne, 11 Ruderge stänge UZ26] H. 11, 1975, S. 61) des Verbrennungsmotors im Modell. Der A. besteht aus einem starken Elektromotor (mech = 100... 400 W), der f ür UB - 6... 12 V und Kurzzeitbetrieb ausgelegt ist und häufig mit Überspannung betrieben wird. Damit der A. das notwendige Durchzugsvermögen ent wickelt, wird er meist noch mit einem Getriebe versehen. Je nach Modellart und Ein bau des Motors wurden verschiedene For men des A. entwickelt. Die einfachste Form ist a) der HandA: Er besteht aus dem starken Elektromotor mit Handschalter und A. nabe. Beim Anlassen wird die A. nabe gegen den Spinner des Flugmodells ge drückt oder der Anlaßriemen des Modells wird in die Nut der A. nabe eingehängt (bei Hubschrauber und Schiffsmodellen) und der Verbrennungsmotor gestartet, bis er in si cheren Leerlauf übergeht, b) BordA: Mit der Entwicklung hochbelastbarer aber leichter Elektromotoren und Spannungs quellen war die Möglichkeit gegeben, den A. in das Modell einzubauen. Den Kraftschluß für den Anlaßvorgang stellt der Klemm rollenfreilauf her. Die Steuerung des An laßvorgangs, wie Vorglühen der Kerze, An lassen und Abschalten der Glühkerze und des A. übernimmt eine elektronische Bau gruppe, die an die Fernsteueranlage an geschlossen ist Mit dem BordA. kann man den Motor im Flugmodell während des Flugs oder im Schiffsmodell auf dem Wasser fern gesteuert starten, c) ABox: Bei Auto modellen ist der Verbrennungsmotor so ein gebaut, daß die auf der Kurbelwelle sitzende Schwungscheibe in eine Öffnung der Boden platte des Chassis hineinragt. Beim Anlassen wird das Automodell auf die A. Box gesetzt und mit der Schwungscheibe gegen die Gummischeibe des A. gedrückt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Anlageneinbau
Anlagenfaktor

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Hyperchromasie | Moll | Mechanochemie kontraktiler Moleküle

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen